Datenschutzerklärung

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Kanzlei. Der Datenschutz nimmt in unserem Hause einen sehr hohen Stellenwert ein.

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz behandelt. Die folgende Datenschutzerklärung gibt dazu detaillierte Auskunft.

1. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung beruht auf Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Um zu gewährleisten, dass diese Erklärung verständlich ist, erläutern wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten. Soweit Sie nachstehend Verweise auf gesetzliche Regelungen ohne genaue Angabe des jeweiligen Gesetzesnamens finden, ist die DSGVO gemeint.


a) Personenbezogene Daten

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.


b) Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.


c) Verantwortlicher

"Verantwortlicher" ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

d) Verarbeitung

"Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

e) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrage des Verantwortlichen verarbeitet.

f) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offen gelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

g) Dritter

"Dritter" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

h) Einwilligung

"Einwilligung" ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

i) Profiling

"Profiling" ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

j) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

2. Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Thomas & Partner
Wildener Straße 11
57290 Neunkirchen
Fon +49 (0) 27 35 /7850-0
Fax +49 (0) 27 35/7850-50
E-Mail: info@thomas-partner.de
Website: www.thomas-partner.de


3. Rechtliche Information

Diese Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website www.thomas-partner.de und gilt für die Gesellschaft Thomas & Partner (Amtsgericht Essen, PR 2626, Nr. 1), Fon 02735/7850-0, Fax 02735/7850-50, info@thomas-partner.de mit den Niederlassungen in Kirchweg 10, 57072 Siegen, Fon 0271/5700-0, Fax 0271/53812, in Bahnhofstraße 61-63, 35708 Haiger, Fon 02773/9404-0, Fax 02773/9404-10 (unseres Kooperationspartners Herrn Paul Thomas). Eine eigene Homepage unseres Kooperationspartners gibt es nicht.

4. Besuch unseres Homepage zu informatorischen Zwecken

Eine informative Nutzung unserer Website ist ohne Eingabe von personenbezogenen Daten möglich. Bei einer informatorischen Verwendung werden nur diejenigen Daten erhoben, die uns Ihr Browser übermittelt. Die Daten werden automatisch zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) bis zur automatischen Löschung ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Homepage,

  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite,

  • Webseite, von der aus der Besucher auf die Kanzleiwebseite gelangt (sog. Referrer-URL),

  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt und dient ausschließlich zu dem Zweck, den Internetbesuch technisch zu ermöglichen, d. h. insbesondere die Verbindung zu unserer Website zügig aufzubauen, eine nutzerfreundliche Anwendung der Website zu ermöglichen und die Administration der Website zu erleichtern und zu verbessern.

Die Datenverarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Die Daten werden auch nicht für Marketingzwecke verwendet.

4. Freiwillige Eingabe Ihrer Daten in ein Kontaktformular und zweckgebundene Datenverarbeitung

Die Eingabe Ihrer Daten in ein Kontaktformular erfolgt grundsätzlich freiwillig.

Personenbezogene Informationen und Angaben werden insbesondere beispielhaft weitergeleitet:

  • Sie übermitteln uns eine Nachricht

  • Sie bewerben sich

  • Sie teilen uns Ihre persönlichen Daten für eine Mandatsübernahme mit, z. B. Angaben zum Wohnort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdaten, Bankverbindung etc.

  • Sie fordern unsere monatliche Mandanteninformation an

  • Sie vereinbaren einen Besprechungstermin.

Ihre Daten werden ausschließlich zu dem Zweck, zu dem Sie uns diese Daten zur Verfügung stellen (Zweckbindungsgrundsatz) verarbeitet, z.B. auftragsbezogene Daten zur Durchführung des Auftrages, Bewerberdaten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens oder Anmeldedaten für den Mandantenbrief zum Versand.

Wir löschen diese Daten, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind; also regelmäßig dann, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Die Konversation ist beendet, wenn der betroffene Sachverhalt endgültig geklärt bzw. erledigt ist. Ansonsten gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Bei der Speicherung der Daten in Logfiles werden die Daten nach wenigen Tagen gelöscht. Falls eine darüberhinausgehende Speicherung erfolgt, wird Ihre IP-Adresse gelöscht oder verfremdet.

5. Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Website rein informatorisch besuchen, erfolgt die Datenübermittlung durch Ihren Browser, die für den Besuch technisch erforderlich ist, aufgrund Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f) Datenschutzgrundverordnung.

Wenn Sie uns über ein Kontaktformular Daten zur Vorbereitung oder Durchführung eines Auftrages im Rahmen eines bestehenden Mandats- oder zur Anbahnung eines Mandatsverhältnisses zukommen lassen, ist die Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitung das jeweilige Vertragsverhältnis (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b) Datenschutzgrundverordnung).

Für Ihre gewünschte Datenübermittlung ist die Verwendung des Kontaktformulars unserer Website möglich, aber nicht erforderlich. Daten können auch anderweitig übermittelt werden.

Wenn Sie uns eine Bewerbung zusenden, ist die Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitung Artikel 88 Datenschutzgrundverordnung in Verbindung mit § 26 Absatz 1 Bundesdatenschutzgesetz.

Wenn Sie einen Mandantenbrief bestellen, ist die Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitung Ihre Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a) Datenschutzgrundverordnung).

Ihre Einwilligung gilt nur für den jeweiligen Zweck. Sie erhalten ohne ausdrückliche Einwilligung keine Werbung, keine Einladung zu möglichen Kanzleiveranstaltungen, keinen weiteren Kanzlei-Newsletter.

6. Plug-Ins sozialer Netzwerke

Auf unserer Website sind bisher keine Plug-Ins sozialer Netzwerke (Facebook, Xing, Twitter, Instagram) eingebunden.

Bei Installation von Plug-Ins ist die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Social Plug-Ins Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f) Datenschutzgrundverordnung. Bei Einsatz von Social Plug-Ins besteht unsere Zweckdienlichkeit darin, unser Dienstleistungsangebot sowie unser Unternehmen als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb bekannt zu machen. Die sozialen Netzwerke sind für den datenschutzkonformen Umgang mit den Daten ihrer Nutzer verantwortlich.

7. Beachtung des Berufsgeheimnisses

Unsere Mitarbeiter, die Ihre Daten verarbeiten, sind zur vertraulichen Behandlung Ihrer Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere zur Beachtung des Berufsgeheimnisses nach dem Steuerberatungsgesetz und der Wirtschaftsprüferordnung verpflichtet.

8. Weitergabe an Dritte

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Im Rahmen unserer Berufsausübung kann eine Weitergabe von Daten an Dritte nur dann in Frage kommen, wenn sie nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist. Dies ist der Fall, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a) Datenschutzgrundverordnung), wenn dies für die Erfüllung eines erteilten Mandats erforderlich ist (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b) Datenschutzgrundverordnung), wenn für die Datenübermittlung eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe c) Datenschutzgrundverordnung) oder wenn die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung Ihrer Rechte erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten vorliegt (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f) Datenschutzgrundverordnung).


Der Gesetzgeber hat mit Einführung des Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen, das am 09.11.2017 in Kraft getreten ist, ein zusätzliches Maß an Rechtssicherheit für Steuerberater geschaffen. Das Outsourcen von Dienstleistungen an Dritte stellt daher keinen Verstoß gegen das Berufsgeheimnis dar. Seit Novellierung der §§ 203 StGB und 62 sowie 62a StBerG, wurde unter Beachtung zusätzlicher Sorgfaltspflichten grundsätzlich die Weitergabe von Mandantendaten an Dritte legalisiert. Damit herrscht Rechtssicherheit, wenn beispielsweise Dienstleistungen wie Schreibarbeiten, Lohn- Finanz- und Bilanzbuchhaltung, scannen und elektronisches Archivieren von Daten, aber auch die IT-Betreuung an Dritte fremdvergeben werden. Selbst die Beauftragung eines Dienstleisters zur bloßen Aktenvernichtung kann geschehen, wenn die gesetzlich geregelten Obliegenheiten eingehalten werden.

9. Einsatz von Cookies

Auf unserer Website setzen wir sogenannte Cookies ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf ihrem Endgerät (z. B. Computer, Tablet, Smartphone, o. ä.) automatisch gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen. Diese Cookies enthalten charakteristische Zeichenfolgen, die eine eindeutige Identifizierung des Internetbrowsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglichen. Einige Funktionen unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In aller Regel erfolgt eine Pseudonymisierung, d.h. uns ist eine Identifizierung Ihrer Person nicht möglich. Anderes gilt nur dann, wenn Sie sich auf unserer Website als Kunde eingeloggt haben. Damit Sie dann als angemeldeter Kunde/Nutzer die Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können, ist es erforderlich, dass wir Sie und Ihren Browser wiedererkennen. Selbstverständlich werden mit Hilfe der Cookies keine Nutzerprofile erstellt. Die mit Hilfe der Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie Dritter nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Wenn Sie die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser deaktivieren, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzbar.

10. Google Analytics, Einsatz von Cookies

Zur Analyse des Nutzerverhaltens verwenden wir Google Analytics, einen Werbanalysedienst der Google Inc. (nachfolgend bezeichnet als „Google“).

Google verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website ermöglichen. Unser berechtigtes Interesse für den Einsatz von Google Analytics ist, unsere Website und unser Dienstleistungs-angebot fortlaufend zu verbessern. Google ist für den datenschutzkonformen Umgang mit den Daten verantwortlich.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Sie können die Erfassung und Übermittlung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter diesem Link tools.google.com/dlpage/gaoptout verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren.


11. Weitergehende Hinweise finden Sie unter:


www.google.com/analytics/terms/de.html

www.google.de/intl/de/policies/

12 Links

Unsere Website enthält Links zu anderen Webseiten. Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für unsere Website gilt. Wir haften nicht für die Einhaltung des Datenschutzes durch die Betreiber der verlinkten Webseiten.


13. Datensicherheit


Wir treffen alle erforderlichen Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Daten und um Missbrauch durch Dritte zu verhindern.

Zu beachten ist, dass ein lückenloser Schutz der Daten im Internet vor dem Zugriff Dritter nicht möglich ist.


14. Ihre Rechte als betroffene Person


Sie haben das Recht auf jederzeitige, unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Vervollständigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Unsere datenschutzrechtliche Auskunftsverpflichtung kann im Einzelfall durch die berufsrechtliche Verpflichtung zur Verschwiegenheit eingeschränkt sein oder dann, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen. Diese Aufbewahrungspflichten können im Einzelfall auch einer gewünschten Löschung der Daten entgegenstehen. Unsere regelmäßige Löschung von Daten berücksichtigt die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung dieser unrichtigen Daten verlangen. Bei unvollständigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten können sie die Vervollständigung verlangen.

Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) Datenschutzgrundverordnung) jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, per Telefax oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruht, eingestellt.

Sofern die Verarbeitung auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) Datenschutzgrundverordnung (berechtigtes Interesse des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Sie haben ferner das Recht, die Datenübertragung (Übertragung des gesamten Datenbestandes) an Dritte zu verlangen. Bei einer von Ihnen verlangten Datenübertragung an Dritte werden wir zu Ihrem Schutz berufsrechtliche Vorschriften zur Verschwiegenheit beachten.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.


15. Ihre Fragen


Fragen zu Ihrem Datenschutz, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantwortet, können Sie uns dazu per E-Mail unter info@thomas-partner.de stellen.


16. Externer Datenschutzbeauftragter


Bei Fragen können Sie sich an unseren externen Datenschutzbeauftragten


Herrn Oliver Luerweg, c.o.
Firma artus Unternehmensberatung GmbH & Co. KG,
Schaafsweg 42,
47559 Kranenburg,
Fon 0800 00 27 887,
Fax 0800 0 130188,
Luerweg@lundb.de


wenden.


17. Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 25. Mai 2018. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder an geänderte Behördenpraxis oder Rechtsprechung anzupassen.